Wechseljahre

Die Zeit der Wechseljahre ist eine Zeit des Umbruchs. Während manche Frauen fast nichts von den hormonellen Veränderungen des Körpers bemerken, ist es für viele Frauen eine Zeit von massiven körperlichen und seelischen Beschwerden. Die abnehmende Östrogenproduktion kann zu Hitzewallungen, Schweißausbrüchen oder Schwindel führen.

Da die Wechseljahre sehr individuell verlaufen, bieten wir in unserer Praxis ganz unterschiedliche Therapieansätze an, um die Beschwerden zu lindern. Informieren sie sich nachfolgend rund um das Thema Wechseljahre.

HORMONERSATZTHERAPIE

Hitzewallungen, nächtliche Schweißattacken oder hormonell bedingte Schlafstörungen sind leider oft die typischen Begleiterscheinungen, die während der Wechseljahre auftreten. Der Abfall des Östrogenspiegels gilt als Hauptverursacher dieser Symptome. Die Gabe von bestimmten Hormonen kann helfen, diese Beschwerden zu lindern, wobei heutzutage auf eine individuelle Gabe der Hormone geachtet wird. Für jede Frau wird ein maßgeschneiderter Therapieansatz entwickelt, wo sowohl Zusammensetzung der verabreichten Hormone, als auch deren Darreichungsform entsprechend abgeklärt werden.
 

VAGINALE BESCHWERDEN

In den Wechseljahren kann man häufig (bis zu 60 % der Frauen) die Rückbildung der Scheidenwand feststellen. Man nennt dieses Symptom vaginale Atrophie. Verursacht wird dieser Zellabbau durch den Östrogenmangel, der durch der Menopause eintritt. Der Zellabbau führt zu verschiedenen unangenehmen Beschwerden, die oft zur Minderung der Lebensqualität führt. Durch den Hormonrückgang entstehen:
 
:: Juckreiz
:: Scheidentrockenheit
:: Leichte Inkontinenz
:: Schmerzen beim Sitzen, Gehen und sexueller Aktivität
 
Die vaginale Atrophie wird mit der Gabe von Östrogen, entweder in Tablettenform oder in Form von Cremes, therapiert.
Deutlich bessere und langfristigere Erfolge werden aber mit der Lasertherapie Monalisa Touch TM erzielt.
Bei der Lasertherapie werden die Zellen in der Scheidenwand stimuliert, sich zu regenerieren oder neu zu bilden. Es findet eine Verjüngung der Schleimwand statt, Elastizität und Feuchtigkeit kehren zurück.

MONALISA TOUCH TM

Die geringe Konzentration von Östrogen in der Menopause führt bei vielen Frauen zum Zellabbau (vaginale Atrophie) in der Scheidenwand. Trockenheit, Juckreiz und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr sind die Folgen. Die Beschwerden können sehr gut mit Laserstrahlen behandelt werden. Bitte informieren Sie sich genauer auf unserer Seite MonaLisa TouchTM

UNTERSTÜTZENDE THERAPIE AUS DER NATUR

Unterstützend zur konventionellen Behandlung von Beschwerden in den Wechseljahren ist es sicherlich immer sinnvoll auch alternative Therapieangebote zu nutzen. Entspannungsübungen oder entsprechende Heilkräuter helfen vielen Frauen durch diesen schwierigen Abschnitt ihres Lebens gut durchzukommen.